50. Spielzeit | 2016/2017
Kartentelefon:
 (09721) 51 4955
 (09721) 51 0
Theaterkarten online
30-Tage-Vorschau
Kontakt & Anfahrt
Newsletter



Vorschau: Der neue Spielplan 2017/2018 ist erschienen!
Das Spielplanbuch liegt im Theater auf und ist hier online zum Download verfügbar.
Abos für 2017/2018 ab 24. Juni!
Ein Dutzend Gründe für ein Abonnement
Grußwort des Theaterleiters zur 51. Spielzeit 2017/2018
Christian Kreppel am 03. Mai 2017
Liebe Theater- und Konzertfreunde!
Vor etwas mehr als einem halben Jahrhundert, also vor zwei Generationen, wurde am Châteaudun-Park das Theater der Stadt Schweinfurt eröffnet – als Ausdruck eines starken Bürgerwillens verstärkt Kultur in die Arbeiterstadt zu bringen. Auf 2500 m2 wurden mehr als 50000 m3 Raum auf sechs Stockwerken umbaut. Und was ist das Zentrum des architektonischen, immer noch strahlenden Meisterwerks? Es sind die etwas mehr als 200 m2 Bühnenfläche, wo alles geschieht. Wonach alles Handeln und Streben der in diesem Haus beschäftigten Menschen zielt...
mehr lesen


Die Theater-SW-App ist da!
Mit unserer kostenlosen App sind Sie immer und überall auf dem Laufenden. theaterschweinfurt.de/app



Folgen Sie uns auf facebook!



Vorschau auf 2017/2018, die 51. Spielzeit, zum Thema "Faszination Oper". Auf dem Spielplan stehen acht Produktionen. Die Einschreibung für Neu-Abos hat am Samstag, den 24. Juni begonnen! Informationen unter theater@schweinfurt.de, 09721 - 51 4952 (Abo-Büro) und 09721 - 51 4955 (Theaterkasse). Die Tschechische Oper Prag / Divadlo F. X. Šaldy Liberec wird Offenbachs „Hoffmanns Erzählungen“ (c: Roman Dobes) u.a. mit Olga Jelinkova zeigen, die Kammeroper München (Arrangements Alexander Krampe) Rossinis „Barbier von Sevilla“ und mit „Farinelli – Divo Assoluto“ eine Hommage über den Mythos Farinelli u.a. mit Thomas Lichtenecker. Das Theater Augsburg (Inszenierung des Generalintendanten André Bücker) präsentiert Verdis „La Forza del Destino“ (u.a. mit Leonardo Gramegna, Sally du Randt, Alejandro Marco-Buhrmester und Kerstin Descher und das Landestheater Detmold Lortzings „Zar und Zimmermann“. Abgerundet wird das Angebot durch schräge Formate wie Georg Ringswandl satirische Stubenoper „Der varreckte Hof“ (Münchner Lustspielhaus) und „Me and the Devil“ von und mit Dominique Horwitz. Und selbstverständlich wird das Anhaltische Theater Dessau (Generalintendant Johannes Weigand) mit der Anhaltischen Anhaltischen Philharmonie Dessau unter GMD Markus L. Frank in einer festlichen Opern-Gala wieder mal einen Auszug aus dem laufenden Opern-Repertoire bieten. Mit von der Partie u.a. die auch in Schweinfurt zu Publikumslieblingen gewordenen Iordanka Derilova, Rita Kapfhammer, Cornelia Marschall und Ulf Paulsen.



Troubadour aus Dessau: Geniales Licht und überzeugende Stimmen

Und hier die Rezension der Main-Post Redaktion Würzburg zu Verdis "Troubadour" (Regie Rebekka Stanzel, musikalische Leitung Wolfgang Kluge) des Anhaltisches Theater Dessau (Generalintendant Johannes Weigand) mit der Anhaltische Philharmonie Dessau, der gestern mit stehenden Ovationen minutenlang gefeiert wurde, Zu erleben noch am 22., 24. und 25. Juni. Karten unter 09721 - 51 4955 oder theater@schweinfurt.de. Ein Muss für alle Opernfreude!



Von der Hotelfachfrau zur Opernsängerin

Interview im Schweinfurter Tagblatt mit der Mezzosopranistin Rita Kapfhammer, die noch am 22., 24. und 25. Juni in Verdis "Troubadour" (Inszenierung Rebekka Stanzel) des Anhaltisches Theater Dessau (Generalintendant Johannes Weigand) mit der Anhaltische Philharmonie Dessau unter der musikalischen Leitung von Wolfgang Kluge zu erleben ist wie auch Iordanka Derilova, Leonardo Gramegna / Ray M Wade Jr, und Ulf Paulsen u.v.m!



Bezirksjugendsinfonieorchesters mit einer Matinee der großen Klasse

Rezension im Schweinfurter Tagblatt zum Konzert des Bezirksjugendsinfonieorchester Unterfranken am Sonntag, den 18. Juni unter der musikalischen Leitung von Hermann Freibott mit Rudolf Ramming am Flügel.



Es gibt ein dutzend Gründe für ein Abonnement in unserem Haus, auch in der 51. Saison! Am Samstag, den 24. Juni beginnt die Einschreibung für Neu-Abos für die kommende Spielzeit 2017/2018. (Foto c: Anand Anders)

01. Sichere Karten, auch für später ausverkaufte Vorstellungen!
02. Fester Termin und fester Platz!
03. Kein Anstehen an der Tages- oder Abendkasse oder beim Bürgerservice!
04. Die Abonnement-Ausweise erhalten Sie bequem per Post!
05. Finanzielle Ersparnis für die Vorstellungen des Abonnements!
06. Finanzielle Ersparnis von jeweils 1,- € , wenn Sie eine Vorstellung außerhalb Ihres Abonnements buchen!
07. Die Theater- und Konzertabonnements können entweder in einem Betrag oder in vier Raten bezahlt werden. Nur die Senioren-Abonnements und die Foyerkonzert-Miete sind in einem Betrag zu zahlen.
08. Abonnements sind übertragbar!
09. Es können Vorstellungen für einen anderen Tag des gleichen Abonnements getauscht werden. (Drittes Programm: Tauschmöglichkeiten in Freiverkaufsvorstellungen). Es sind bis zu vier Umtäusche pro Spielzeit möglich. Für den Umtausch wird je Platz und Tausch eine Gebühr von 3,- € erhoben!
10. Kostenlose Zusendung des Jahreshefts, das jeweils im Frühjahr erscheint!
11. Bestehende Abonnements müssen nicht erneuert werden, sondern verlängern sich automatisch!
12. Bei etwaigen wichtigen Änderungen werden Abonnenten schriftlich verständigt!

Die Einschreibung für Neuabonnenten findet am Samstag, 24. Juni 2017 von 9.30 bis 12.30 Uhr und von Montag 26. Juni bis Freitag, 30. Juni 2017 jeweils von 9.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr (nicht am Freitagnachmittag) im Foyer des Theaters statt. Telefonische Anmeldungen für Neuabonnenten sind ab Montag, 26. Juni 2017 während der angegebenen Öffnungszeiten im Theater möglich, unter Telefon (09721) 51 4952. Schriftliche Anmeldungen werden ab Montag, 26. Juni 2017 bearbeitet. Weitere Abo-Bearbeitung nach der Einschreibe-Meldefrist unter Telefon (09721) 51 4952, Fax (09721) 51 4956.



Vorschau auf 2017/2018, die 51. Spielzeit, zum Thema "Musical, Show und Revue". Wir bieten hier gleich acht Produktionen in 20 Vorstellungen an. Die Einschreibung für Neu-Abos beginnt am Samstag, den 24. Juni. Informationen unter theater@schweinfurt.de, 09721 - 51 4952 (Abo-Büro) und 09721 - 51 4955 (Theaterkasse). Wir eröffnen die Saison mit der Tourneepremiere der bereits in Wien und Berlin gefeierten Produktion „Blue Moon“ des Wiener Theaters in der Josefstadt, bei der Sona MacDonald in die Rolle der Jazz-Ikone Billie Holiday schlüpft und dafür den „Nestroy“ als „beste Schauspielerin“ erhalten hat . „Scotch & Soda“ ist eine australische fesselnde Mischung aus Artistik, Zirkus und Jazz. Die Geschichte der Andrew Sisters erzählt die Revue „The Sisters of Swing“ des Theater Hof. In der Vorweihnachtszeit wird wieder einmal “Ivushka – Die Russische Weihnachtsrevue” aus Tambow (Russland) das Publikum auf die Weihnachtszeit einstimmen. Das Broadway-Musical „Hairspray” mit Musik von Marc Shaiman (Euro Studio Konzertdirektion Landgraf) gehört zu den erfolgreichsten Musicals aller Zeiten und basiert auf dem Kultfilm von John Waters aus dem Jahre 1988. Die London Westend Musical Company Seberg Showproduction zeigt „Footloose – Das Tanzmusical” (Musik Tom Snow) und das Kammertheater Karlsruhe “A Tribute to the Blues Brothers” (c: Philipp Moenckert) nach dem Kultfilm von John Landis. Diese Produktion war ein immer ausverkaufter Sensationserfolg in Karlsruhe. Den Abschluß macht Cy Coleman’s Erfolgsmusical und Klassiker „Sweet Charity“ (Theater Hof).



Schweinfurts Theaterchef spricht über den Spielplan 2017/18

Danke für das schöne Saison-Interview, erschienen in der StadtKultur der Main-Post Redaktion Würzburg und im Schweinfurter Tagblatt. Die Einschreibung für Neu-Abos beginnt am Samstag, den 24. Juni. Informationen unter theater@schweinfurt.de, 09721 - 51 4952 (Abo-Büro) und 09721 - 51 4955 (Theaterkasse).



Vorschau auf 2017 / 2018, die 51. Spielzeit, zum Thema "Faszination Kammermusik, kleine feine Formate und „andere Konzerterlebnisse ". Wir freuen uns auf insgesamt 26 Konzerte, davon fünfzehn Abende in diesem Segment. Die Einschreibung für Neu-Abos beginnt am Samstag, den 24. Juni. Informationen unter theater@schweinfurt.de, 09721 - 51 4952 (Abo-Büro) und 09721 - 51 4955 (Theaterkasse). Auch hier erwartet die Konzertliebhaber ein anspruchsvolles und inhaltlich breit gefächertes Angebot. Wir begrüßen erneut das Quatuor Ebène, Dorothee Oberlinger (diesmal mit ihrem Ensemble 1700), die Kammeroper München (die einen fantastischen Gustav Mahler Abend mit Anshelma Idunnu Münch und Michael Brandner präsentieren werden) und Dominique Horwitz mit „Me and the Devil“. Marie-Elisabeth Hecker und ihr Mann Martin Helmchen werden mit Carolin Widmann, David McCaroll und Pauline Sachse Quintette von Schumann und Elgar zum Besten geben. Mit CROSSOpER freuen wir uns auf die Premiere eines Programmes, in der Anja Gutgesell begleitet von Jeremy Atkin die Grenzen zwischen U- und E-Musik gekonnt negieren werden. Das The King's Singers ihr 50jähriges Jubiläum auch bei uns feiern werden, ist eine besondere Freude. Zum ersten Mal in Schweinfurt zu Gast sind die Vienna Clarinet Connection (c: VCC), Wildes Holz, die fantastische Nora-Eugenie Gomringer und Philipp Scholz, der Cellist Andrei Ionita, das Trio Berner – Sutter – Wypior. Ganz besonders ans Herz legen wir „Avital meets Avital“, ein gekonnter Dialog zwischen den musikalischen Welten mit Avi Avital und Omer Avital, Yonathan Avishai und Itamar Doari



Vorschau auf 2017 / 2018, die 51. Spielzeit, zum Thema "Faszination Orchesterkonzerte". Wir freuen uns auf insgesamt 26 Konzerte, davon elf mit großem Orchester. Die Einschreibung für Neu-Abos beginnt am Samstag, den 24. Juni. Informationen unter theater@schweinfurt.de, 09721 - 51 4952 (Abo-Büro) und 09721 - 51 4955 (Theaterkasse).Herzstück des hoch karätigen Angebots sind wieder einmal die acht Konzerte der Bamberger Symphoniker - Bayerische Staatsphilharmonie (Leitung Jakub Hruša, c: Marina Vidor), ergänzt durch die Philharmonie Westfalen (Leitung: Charles Olivieri-Munroe), die Anhaltische Philharmonie Dessau (Leitung: Markus L. Frank) und das Philharmonische Orchester des Mainfranken Theater Würzburg mit der Big Band Würzburg (Leitung Enrico Calesso). Große Symphonik steht ebenso auf dem Programm wie eine festliche Operngala des Anhaltisches Theater Dessau und ein Weihnachtskonzert.



BalletBoyz überzeugen im Theater

Rezension im Schweinfurter Tagblatt zum von fast 1500 Menschen gefeierten Schweinfurt Gastspiel der Ballet Boyz aus London (Künstlerische Leitung Michael Nunn und Billy Trevitt) am 1. und 2. Juni mit Choreographien von Pontus Lidberg und Javier de Frutos.

Teilen    

Unsere nächsten Veranstaltungen

Mittwoch, 28.06.2017
19.30 - ca. 21.30 Uhr
Konzertmiete II
Konzert
Musikalische Leitung: Oleg Caetani
Werke von Richard Strauss, Franz Schubert

Karten  
Infos

Teilen